anrufenmailenKontaktSprechzeitenteilen

Sprechzeiten

Mo08:00 - 12:00 | 13:30 - 18:00
Di08:00 - 12:30 | 13:30 - 18:00
Mi08:00 - 14:00
Do10:30 - 14:30 | 15:30 - 19:30
Fr08:00 - 14:00 oder 12:00 - 18:00*
Sanach Vereinbarung
*im Wochenwechsel

Empfehlen Sie uns weiter

Teilen Sie unsere Internetseite mit Ihren Freunden.

Gute ZahnbĂŒrste

Was zeichnet eine gute ZahnbĂŒrste aus? Die mechanische Reinigung der ZĂ€hne mit der ZahnbĂŒrste ist die wichtigste Maßnahme der Mundhygiene, um Erkrankungen in der Mundhöhle vorzubeugen. Mindestens zweimal tĂ€glich sollten die ZĂ€hne fĂŒr jeweils zwei Minuten geputzt werden – so ist die allgemeine Empfehlung. ZahnbĂŒrsten gibt es im Supermarkt oder in der Drogerie in einer ...weiterlesen

Schnuller und Zahnfehlstellungen

Das Saugen dient bei Babys nicht nur der Nahrungsaufnahme, sondern wirkt auch beruhigend, weil bestimmte Hormone freigesetzt werden. Schreit das Baby, geben Eltern ihn daher gern einen Schnuller zum Trösten. Das Saugen formt den Kiefer und ist in einer frĂŒhen Phase wichtig. Doch bei langfristiger Verwendung können Schnuller SchĂ€den am kindlichen Gebiss verursachen. Neben Daumenlutschen ...weiterlesen

Zahnpflegekaugummis

Was können Zahnpflegekaugummis? Weiße und gesunde ZĂ€hne sind das Ideal vieler Menschen. Professionelle Zahnreinigung und Bleeching sind Maßnahmen, um ein optisch ansprechendes Erscheinungsbild zu erreichen. Um die ZĂ€hne zu reinigen und einen frischen Atem zu bekommen, greifen viele zu Zahnpflegekaugummis. Sie sind zuckerfrei und enthalten Spuren von Mineralien, Ă€hnlich wie Zahnpasta. Dank der handlichen PlĂ€ttchen- ...weiterlesen

So bleiben KinderzÀhne gesund

Sobald der erste Milchzahn da ist, beginnt die Zeit der Zahnpflege. Das sollten Eltern wissen. Die MilchzĂ€hne begleiten den Menschen nur ein kleines StĂŒck auf seinem Lebensweg. Das bedeutet aber keineswegs, dass die ersten ZĂ€hnchen vernachlĂ€ssigt werden dĂŒrfen. Im Gegenteil: MilchzĂ€hne brauchen eine regelmĂ€ĂŸige und grĂŒndliche Pflege, denn schließlich sind sie die Platzhalter fĂŒr die ...weiterlesen

Zahnarztangst

Angst vor dem Zahnarzt – Tipps FĂŒr nicht wenige Menschen ist der Besuch beim Zahnarzt mit Angst und Stress verbunden, manche empfinden sogar Panik. Man liegt bei der Behandlung auf dem RĂŒcken und sieht nicht, was der Zahnarzt im Mund macht. Die GerĂ€te verursachen unangenehme GerĂ€usche, man selbst kann nichts machen und liegt einfach nur ...weiterlesen

MundspĂŒlungen

Es gibt eine Vielzahl an MundspĂŒlungen, die eine grĂŒndliche Zahnpflege nicht, ersetzen, diese aber unter UmstĂ€nden sinnvoll unterstĂŒtzen können. Verschiedene Produkte sind im Handel in großer Menge erhĂ€ltlich, die sich allerdings in ihrer Wirkung unterscheiden. Atemerfrischende MundwĂ€sser Kosmetische MundwĂ€sser sollen den Atem erfrischen, sie enthalten meist Pfefferminz und Menthol. FĂŒr eine Weile können sie den ...weiterlesen

Inlays – ZahnfĂŒllungen aus einem StĂŒck

Mit Inlays bezeichnet man EinlagefĂŒllungen, die im zahntechnischen Labor angefertigt und in den prĂ€parierten Zahn einzementiert oder eingeklebt werden. Sie sind eine hochwertige Alternative zu Amalgam-, Zement- oder KunststofffĂŒllungen. Der Einsatz eines Inlays wird oft vorgenommen, wenn der Defekt noch nicht so groß ist, dass eine Krone eingesetzt werden muss. Inlays können aus Gold, Keramik ...weiterlesen

Zahngesundheit in der Schwangerschaft

„Jedes Kind kostet einen Zahn.“ In unserer heutigen Wohlstandsgesellschaft gilt diese alte Weisheit als ĂŒberholt. Dennoch sollte wĂ€hrend der Schwangerschaft auf eine gute Mundhygiene geachtet werden. Durch die hormonelle Umstellung besteht ein erhöhtes Risiko fĂŒr Karies und Parodontitis. Zahnfleischprobleme Das Zahnfleisch ist wĂ€hrend der Schwangerschaft besonders empfindlich, da es stĂ€rker durchblutet ist und die GefĂ€ĂŸe ...weiterlesen

Bleaching – das Bleichen der ZĂ€hne

Ein strahlendes, weißes LĂ€cheln wirkt attraktiv und erfolgreich, viele möchten daher perfekte ZĂ€hne haben. Eine grĂŒndliche Zahnpflege ist wichtig, doch oft bleiben leichte VerfĂ€rbungen auf den ZĂ€hnen zurĂŒck. Mit einer Professionellen Zahnreinigung werden die oberflĂ€chlichen VerfĂ€rbungen durch Ablagerungen von Kaffee, Tee oder Rotwein gut beseitigt. Sind die Farbstoffe allerdings in den weißen Zahnschmelz eingedrungen, der ...weiterlesen

Als Krebspatient zum Zahnarzt

Die Diagnose Krebs belastet. In kurzer Zeit stehen viele Entscheidungen an. Warum es sich lohnt, ausgerechnet jetzt auch an die Gesundheit von Mund und ZĂ€hnen zu denken. Trockener Mund, EntzĂŒndungen, Geschmacksverlust – die Behandlung einer Krebserkrankung hat hĂ€ufig auch Auswirkungen auf Mund und ZĂ€hne. „Wer die Krebsbehandlung mit gesunden ZĂ€hnen und gesundem Zahnfleisch beginnt, leidet ...weiterlesen

Kalt-warm-empfindliche ZĂ€hne

Der Genuss von heißem Tee oder kaltem Eis kann bei empfindlichen ZĂ€hnen zu ziehenden Schmerzen fĂŒhren. Eigentlich sollte man beim Essen oder Trinken nichts spĂŒren. Manchmal kommt es dennoch zu Beschwerden. Meist sind freiliegende ZahnhĂ€lse der Auslöser. Empfindliche ZĂ€hne durch ZahnfleischrĂŒckgang Die Zahnkrone selbst ist von hartem Zahnschmelz ĂŒberzogen, der temperaturunempfindlich ist. Hingegen ist die ...weiterlesen

Wann ist eine Wurzelkanalrevision nötig?

Eine Wurzelkanalrevision ist die Wiederholung der Wurzelkanalbehandlung an einem Zahn. Sie wird auch Endorevision genannt. Meist geht eine Karies voraus, bei der die Bakterien durch das Zahninnere bis zur Zahnwurzel vorgedrungen sind. War die primĂ€re Wurzelkanalbehandlung nicht erfolgreich, kann eine erneute endodontische Therapie nötig werden. Wird der Zahn nicht behandelt, kann dies zu lebensbedrohlichen EntzĂŒndungen ...weiterlesen

Eigenbluttherapie fĂŒr ZĂ€hne (PRF)

Die Eigenbluttherapie kann Heilungsprozesse beschleunigen und Beschwerden vermindern. Hierbei unterstĂŒtzen bluteigene Proteine das geschĂ€digte Gewebe bei der Regeneration. Die Wunde heilt so schneller und besser. Daher eignet sich die Eigenbluttherapie prinzipiell bei allen zahnmedizinischen Eingriffen, bei denen es zu offenen Wunden kommt, wie zum Beispiel Implantat-Behandlungen, Zahnextraktionen und Kieferaufbau. In der Mund- und Kieferchirurgie wird ...weiterlesen

Zungenpressen – eine schlechte Angewohnheit

Zungenpressen ist weniger bekannt als das ZĂ€hneknirschen. Dennoch ist es eine weit verbreitete Erscheinung, die nicht unterschĂ€tzt werden sollte. Der unbewusst ablaufende Prozess kann zu schwerwiegenden SchĂ€den am Kauorgan fĂŒhren. Was ist Zungenpressen? Beim Zungenpressen (auch ZungendrĂŒcken genannt) drĂŒckt der Betroffene mit seiner Zunge gegen den Gaumen oder die Front- oder SeitenzĂ€hne. Besonders hĂ€ufig richtet ...weiterlesen

ZĂ€hne und Herzgesundheit

Bei jeder Mahlzeit bleiben an den ZĂ€hnen Essensreste kleben. An dem Belag können sich Bakterien ansiedeln und die Mundflora aus dem Gleichgewicht bringen. Dadurch kann der Zahnhalteapparat langfristig erkranken und eine Parodontitis entstehen. Diese kann Auswirkungen auf andere Körperbereiche haben. Zahlreiche Studien zeigen, dass EntzĂŒndungen im Mundraum, wie zum Beispiel die Parodontitis, gehĂ€uft mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen ...weiterlesen

Sauberkeit fĂŒr die Dritten

Zahnpflege hört bei den Dritten nicht auf. So reinigen Sie herausnehmbaren Zahnersatz. »Die dritten ZĂ€hne gehören genauso gepflegt wie die eigenen«, sagt Silke Megens, pharmazeutisch-technische-Assistentin in der Bahnhof-Apotheke Goch.»Wie ihre natĂŒrlichen VorgĂ€nger sind sie nicht gegen Zahnbelag und VerfĂ€rbungen gefeit.« Ein Gebiss muss konsequent gereinigt werden, um attraktiv zu bleiben und die Mundgesundheit zu erhalten. ...weiterlesen

Quetschies sind schlecht fĂŒr KinderzĂ€hne

In immer mehr Drogerie- und SupermĂ€rkten gibt es Quetschies. Der Obstbrei in TĂŒten wird als praktischer Snack fĂŒr Kinder beworben – schließlich können auch Kleinkinder das Obst aus dem Plastiktrinkbeutel heraussaugen. Viele Eltern kaufen die bunten Trinkbeutel gern, weil Kinder das Obst als PĂŒree daraus mögen. Schließlich gehören Obst und GemĂŒse zu einer gesunden ErnĂ€hrung ...weiterlesen

ZahnunfĂ€lle – was ist zu beachten?

UnfĂ€lle mit Zahnverletzungen sind keine Seltenheit. Vor allem bei Kindern ist schnell mal bei Sport oder Spiel ein Zahn gelockert, abgebrochen oder sogar ausgefallen. Meist sind die oberen SchneidezĂ€hne betroffen. Sie sollten sofort Ihren Zahnarzt aufsuchen, eine rechtzeitige Behandlung rettet die meisten ZĂ€hne. Erste Hilfsmöglichkeiten Heutzutage ist es möglich, die ZĂ€hne wiederherzustellen, indem ZahnbruchstĂŒcke wieder ...weiterlesen

Damit der Zahnersatz schön bleibt

Die beste Pflege fĂŒr die Dritten Um Zahnprothesen muss man sich kĂŒmmern: Werden Essensreste nicht tĂ€glich entfernt, drohen ZahnfleischentzĂŒndungen und Mundgeruch. ProthesentrĂ€ger mĂŒssen zwar nicht mehr den Bohrer des Zahnarztes fĂŒrchten – schließlich können die Dritten keine Karies bekommen – aber dennoch mĂŒssen die kĂŒnstlichen ZĂ€hne so regelmĂ€ĂŸig gereinigt werden wie frĂŒher die eigenen. Nur ...weiterlesen

Smoothies gefÀhrden die Zahngesundheit

Obst und GemĂŒse gelten als gesund. 5 Portionen tĂ€glich werden von ErnĂ€hrungsexperten fĂŒr eine gesunde ErnĂ€hrung empfohlen. Smoothies sind MixgetrĂ€nke aus pĂŒriertem Obst und GemĂŒse mit Wasser oder Saft, manchmal auch Joghurt. Besonders die Obstsmoothies sind schon lĂ€nger bekannt und beliebt, neuer ist der Trend zu GemĂŒsesmoothies (grĂŒne Smoothies). Das TrendgetrĂ€nk bietet Abwechslung bei der ...weiterlesen